Tötungsdelikt in Lampenberg: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Mordes

12.02.2024
Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat gegen einen heute 25-jährigen Mann Anklage wegen Mordes und weiterer Delikte erhoben. Sie wirft dem Beschuldigten unter anderem vor, seinen Vater im Einfamilienhaus der Eltern in Lampenberg mit einer Schusswaffe so schwer verletzt zu haben, dass das Opfer noch vor Ort verstarb. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass den tödlichen Schussabgaben ein innerfamiliärer Konflikt vorausging. Wann die Hauptverhandlung am Strafgericht Basel-Landschaft stattfindet, steht noch nicht fest. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat ihre Strafuntersuchung gegen einen heute 25-jährigen Mann (Nationalität: Schweiz) abgeschlossen. Gestützt auf die Ergebnisse der Strafuntersuchung hat die Staatsanwaltschaft am Strafgericht Basel-Landschaft Anklage wegen Mordes und anderer Delikte erhoben. Der Beschuldigte befindet sich derzeit im vorzeitigen Massnahmenvollzug.

Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft wirft dem Beschuldigten unter anderem vor, seinen Vater am 27. Dezember 2021 im Einfamilienhaus der Eltern in Lampenberg mit einer Schusswaffe Verletzungen zugefügt zu haben, an deren Folgen das Opfer (Alter zum Tatzeitpunkt: 54 Jahre, Nationalität: Schweiz) noch vor Ort verstarb. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass den tödlichen Schussabgaben ein innerfamiliärer Konflikt vorausging.

Das Datum der Hauptverhandlung am Strafgericht Basel-Landschaft steht noch nicht fest. Für den Beschuldigten gilt die Unschuldsvermutung.